Superdiversity – 1/5

Es ist nun soweit! Heute, am 8. Deutschen Diversity-Tag, möchten wir, die Aktiongruppe bestehend aus Lela Finkbeiner, Bine Graband, Susanne Klinner, Nicole Schäfer und Uwe Zelle Euch alle auf eine Reise in unsere Gebärdensprach-Community entführen, in Form einer fünfteiligen Serie zum Thema Diversity…ähm…genauer… Super-Diversity. Es sind insgesamt 13 Teilnehmer_innen, die etwas zu sagen bzw. gebärden haben. So verschieden wir auch in unserer Gebärdensprach-Community sind, so haben wir doch alle eines gemeinsam. Wir sind nicht nur türkis, sondern auch bunt!

Le Monde Usher

Das ist Französisch und heißt auf Deutsch so viel wie: „Die Usher-Welt“. 
Zwei junge engagierte Bloggerinnen, selbst Usher-Betroffene, geben auf Facebook Denkanstöße durch Aufklärungsfilme, die z.B. das typische Verhalten von Usher-Betroffenen zeigen. Verblüffende Ideen – immer mit viel schwarzem Humor. Sehr empfehlenswert!

Facebook – Le Monde Usher

Sign and Deaf Union Flag – Arnaud Balard

Arnaud Balard, selbst Usher-Betroffener hat eine Flagge für gehörlose und Gebärdensprache entworfen.
Beim baldigen WFD-Kongress soll darüber abgestimmt werden, ob sich seine Flagge gegenüber denen seiner Konkurrenten durchsetzen kann.
In dem Film, dessen Link unten zu sehen ist, kann man seine Flagge anschauen.
Durch seine Flagge werden nicht nur gehörlose Menschen repräsentiert, sondern auch taubblinde Menschen, Usher-Betroffene, CODAs und alle anderen Gebärdensprachnutzer.


To discover the Flag ? Watch this video ! (Sign… von Arnaudeaf

Christine “Coco” Roschaert bei der H3

  © h3.tv

Die sehbehinderte taube Christine “Coco“ Roschert aus Kanada erzählt aus ihrem Leben. Obwohl Coco vom Usher-Syndrom betroffen ist, besitzt sie die Identität einer Gehörlosen, denn sie ist in der Gehörlosenkultur mit Gebärdensprache groß geworden. Sie ist jetzt als Entwicklungshelferin für die Taubblinden in Nepal unterwegs. Noch mehr über sie könnt ihr auf der Homepage von H3 nachlesen.
I-